Author: torben


MEET THE EXPERT AM WEITERBILDUNGSNETZWERK CHIRURGIE

Meet the Expert ab Ende März 2021

Das Weiterbildungsnetzwerk bietet ab Ende dieses Monats eine attraktive Weiterbildungsmöglichkeit an. In einem dreiwöchigem Rhythmus werden diverse Themen, welche spezifisch für die Weiterbildung der Assistenzärztinnen und -ärzten, aber auch medizinisch interessierte Fachpersonen zugeschnitten ist, während einer Stunde (19:30 – 20:30 Uhr) behandelt. Jedes Meeting wird virtuell durchgeführt.
„Mit den für die Weiterbildung gewonnenen Experten kann das Weiterbildungsnetzwerk auf eine qualitativ gute Weiterbildung verweisen. Wir freuen uns, während diesem Jahr eine mögliche Weiterbildungsoption zu bieten,“ so Torben Schmidt, Koordinator Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie.

19:30–20:30 h MEET THE EXPERT
Datum Thema Experte
31.03.21 Fallbesprechungen Polytraumata Dr. med. Niklaus Meyer
21.04.21 Herangehensweise an das septische Abdomen:
Was tun bei Anastomoseninsuffizienz, Perforationen, kotiger Peritonitis etc?
Dr. med. Annelies Schnider
12.05.21 Bariatrische Eingriffe (präoperative Diagnostik,
postoperatives Management)
PD Dr. med. Daniel M. Frey
02.06.21 Indikationsstellung / Grenzen der konservativen
Frakturbehandlung
Dr. med. Christoph Schubiger
23.06.21 Pankreaskarzinom (Krankheitsbild, OP-Indikation, postop Komplikationen) PD Dr. med. Lukasz Filip Grochola
14.07.21 Postoperative Betreuung nach komplexer
Viszeralchirurgie: Tips und Tricks für den Stationsarzt
Prof. Dr. med. Othmar Schöb
04.08.21 „How I do it“ – komplexe abdominale Hernienchirurgie
(Narbenhernien, grosse Umbilicalhernien, Spieghel-Hernien, Rezidiv-Hernien etc)
Dr. med. Giacinto Basililcata
25.08.21 Kolonkarzinom, Fallvorstellung Dr. med. Vital Schreiber
15.09.21 „How I do it“ – Osteosynthese einfacher Frakturen
(Malleolarfrakturen, Radiusfrakturen, Unterarmschaftfrakturen, pertrochantere Frakturen etc.): Step-by-Step durchgehen der Operationsschritte, Tipps und Tricks der Experten, Pit-Falls etc.
Dr. med. Bruno Hüttenmoser
06.10.21 Rektumkarzinom (OP Indikation, OP Planung, Komplikationen) Prof. Dr. med. Michel Adamina
Dr. med. Georgios Peros
27.10.21 Zukunftsperspektive für Chirurgen: Thema, wenn man
die verschiedenen Schwerpunkte, den Spitalkarriere-Weg oder den Praxis-Weg mal beleuchtet und allfällige Zukunftsprognosen macht, wie sich die Chirurgie (organisatorisch) entwickelt? Und wie sieht der akademische Karriereweg aus?
Prof. Dr. med. Stefan Breitenstein
17.11.21 Thoraxchirurgische Grundversorgung: Was der
chirurgische Facharzt wissen sollte.
Dr. med. Hans Gelpke
Dr. med. Adrian Zehnder
08.12.21 Proktologie Dr. med. Peter Sandera

Anmeldung siehe unter Termine.

Laura d’Allens, Alina Vogl und Folco Solimene bestehen FMH-Prüfung

Cand. med. Alina Vogl, Cand. med. Laura d’Allens und Cand. med. Folco Solimene haben mit guten und sehr guten Leistungen die Prüfung zum FMH-Titel bestanden. Damit sind weitere Teilnehmerinnen/ -teilnehmer des Weiterbildungsnetzwerkes Chirurgie erfolgreich zur Abschlussprüfung begleitet worden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Weiterbildungsnetzwerk nun schon seit vier Jahren unsere Teilnehmerinnen/ -teilnehmer auf die Prüfungen vorbereiten und begleiten dürfen. Selbstverständlich gelingt dies auch nur, dank auch engagierten Einsatzes der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es freut uns sehr, dass Alina Vogl, Laura d’Allens und Folco Solimene reüssiert haben. Herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung.“

Dies die gemeinsame Botschaft aus den 7 Weiterbildungsspitälern Bülach, Hirslanden Zürich,
Schaffhausen, Triemli, Uster, Wetzikon und Winterthur.

 

Prakt. med. Laura d’Allens
Assistenzärztin Chirurgie
Kantonsspital Winterthur

Prakt. med. Folco Solimene
Oberarzt i.V. Chirurgie
Kantonsspital Winterthur

Prakt. med. Alina Vogl
Assistenzärztin Chirurgie
Kantonsspital Winterthur

Mit Feier aus dem Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie entlassen

 

Dr. med. Katharina Reinisch und Dr. med. Severin Gloor feierten ihren erfolgreichen Abschluss aus dem Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie. Innerhalb von drei Jahren konnten sie durch ihren Fleiss, Ihr Können und der Unterstützung der mitwirkenden, partizipierenden Spitäler, erfolgreich ihre bestandene FMH-Prüfung feiern.

Damit sind Dr. med. Katharina Reinisch und Dr. med. Severin Gloor weitere Netzwerkkandidatinnen/
-kandidaten, welche das Weiterbildungskonzept des Netzwerkes mit Erfolg durchliefen. Wir wünschen beiden viel Freude und wunderbare Momente auf dem weiteren beruflichen Werdegang.

 

Spital Uster und Klinik Hirslanden on board

Das Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Spital Uster und der Klinik Hirslanden Zürich. Mit dem Team um Dr. med. Vital Schreiber, Departementsleiter Chirurgie Uster und um Prof. Dr. med. Othmar Schöb, Facharzt Chirurgie Klinik Hirslanden sind weitere Experten für eine qualitätsorientierte und zeitgerechte Weiterbildung zum Netzwerk dazugestossen. Damit sind nun 8 Spitäler (Bülach, Hirslanden Zürich, Linth, Schaffhausen, Triemli, Uster, Wetzikon und Winterthur) im Weiterbildungsnetzwerk  – mit dem Ziel einer praxisorientierten, zielgerichteten und adäquaten Weiterbildung – integriert.

Erste Teilnehmer Weiterbildungszeit mit Erfolg abgeschlossen

Dr. med. Lina Frei, Dr. med. Franziska Heid und Patrick Bindschädler wurden Ende März 2019 aus dem Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie verabschiedet. Innerhalb von drei Jahren konnten sie durch ihr Engagement – aber auch das Mitwirken der partizipierenden Spitäler – erfolgreich ihre bestandene FMH-Prüfung feiern.

Damit sind Dr. med. Lina Frei, Dr. med. Franziska Heid und Patrick Bindschädler die ersten Netzwerkkandidatinnen/

-kandidaten, welche erfolgreich das Weiterbildungskonzept des Netzwerkes durchliefen. Herzliche Gratulation.

 

Im Bild v.l.n.r

Hintere Reihe
Dr. med. Dirk  Wagnetz, Prof. Dr. med. Franc Hetzer, PD Dr. med. Daniel M. Frey, Herr Daniel Wyser, Prof. Dr. med. Stefan Breitenstein

Vordere Reihe
Dr. med. Lina Frei, Patrick Bindschädler, Dr. med. Franziska Heid

Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie lanciert

Die Spitäler Bülach, Linth, Wetzikon, Winterthur und Schaffhausen gründen das Weiterbildungs-netzwerk Chirurgie. Das Netzwerk soll jungen Chirurgen die Möglichkeit eröffnen, ihr theoretisches wie auch praktisches Fachwissen in 6 Jahren zu erarbeiten.