Tag: Schaffhausen


14. Weiterbildungssymposium. Thema: Obere Extremitäten

JETZT ANMELDEN

Datum: Donnerstag, 18. Oktober 2018
Zeit: 13:45 Uhr – 19:00 Uhr
Ort: Spital Linth, Uznach

Zeit Thema Referent
13:45 – 14:00 Einschreibung Torben Schmidt
14:00 – 14:10 Begrüssung Franc Hetzer
Ellbogenfrakturen
14:10 – 14:35 Olecranon- und Radiusköpfchenfrakturen Laura d‘Allens
14:35 – 15:00 Ellbogenfrakturen im Kindesalter Guido Baumgartner
15:00 – 15:10 Diskussion
15:10 – 15:40 Therapiekonzepte bei distaler Radiusfraktur Melanie Leimbacher
15:40 – 16:20 Workshop VA-LCP distaler Radius Alle / Fa. DePuy Synthes
16:20 – 16:40 Pause
Proximale Humerusfrakturen
16:40 – 17:10 Wann Osteosynthese Thomas S. Müller
17:10 – 17:40 Wann Prothese Yaw Beatty
17:40 – 17:50 Diskussion
17:50 – 18:00 Pause
Humerusschaftfrakturen
18:00 – 18:25 Gips, Nagel oder Platte? Christian von der Lippe
18:25 – 18:50 Vorgehen bei Nervenläsionen David Czell
18:50 – 19:00 Diskussion und Schlusswort, Feedback und Ausgabe Teilnahmebestätigung Franc Hetzer
Torben Schmidt
Ab 19:00 Apéro riche Franc Hetzer

 

Referenten

Prof. Dr. Franc Hetzer
Stv. Departementsleiter Chirurgie, Spital Linth

Dr. Thomas S. Müller
Stv. Leiter Unfallchirurgie, Kantonsspital Graubünden

Dr. Yaw Beatty
Leitender Arzt Orthopädie, Spital Uster

Dr. Guido Baumgartner
Leitender Arzt Kinderchirurgie, Spital Linth

Dr. David Czell
Leitender Arzt Neurologie, Spital Linth

Dr. Christian von der Lippe
Leitender Arzt Traumatologie, Spital Linth

Dr. Melanie Leimbacher
Oberärztin Unfallchirurgie, Stadtspital Triemli

Laura d’Allens
Assistenzärztin Chirurgie, Spital Linth

Organisation: Dr. Christian von der Lippe und Torben Schmidt

Feedback zum 12. Weiterbildungssymposium, Thema: HPB

1. Cholezystitis / lithiasis
Positiv: Gute Zusammenfasung, gute Grundlage, praxisnah, sehr gut aufgebaute Theorie
Verbesserungsvorschläge: Praktischer Teil etwas kurz – mehr Fallbeispiele gewünscht.
2. ERCP
Positiv: Interessant, gute Aufführung der richtliniengerechten Thearpie, spannendes Insiderwissen, sehr gut und informativ.
3. Lebertumore, OP Techniken
Positiv: Interaktiv, viel dazu gelernt, ausführliche Anatomie, Möglichkeit sich mit Fragen selber einzubringen, komplett für die Grundkenntnisse, bleibende Informationen durch direkte Ansprache, sehr gut, einfache Unterteilung von Krankheitsbildern – welche man gut behalten kann.

Franziska Heid und Patrick Bindschädler FMH Prüfung bestanden

Dr. med. Patrick Bindschädler Oberarzt Chirurgie, gzo Wetzikon

Dr. med. Franziska Heid Assistenzärztin Chirurgie, KSW Winterthur

Erste Netzwerkteilnehmer erfolgreich

Dr. med. Franziska Heid und Dr. med. Patrick Bindschädler haben mit guten und sehr guten Leistungen die Prüfung zum FMH-Titel bestanden. Mit den zwei Prüfungsabsolventen hat das Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie seine zwei ersten Teilnehmer erfolgreich auf die Prüfung vorbereiten können. „Es freut uns sehr, dass Franziska Heid und Patrick Bindschädler reüssiert haben. Unser gemeinsames Ziel konnten wir dank gezielter und transparenter Zusammenarbeit umsetzen. Herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung.“

Dies die gemeinsame Botschaft aus den 6 Weiterbildungsspitälern Bülach, Linth,
Schaffhausen, Triemli, Wetzikon und Winterthur.

 

 

13. Weiterbildungssymposium Thema: Bariatrie, Ernährung, Colitis, Crohn – „ZU DICK ODER ZU DÜNN?“ 5 SGC Credits

Ab sofort können sich alle medizinisch interessierten Personen für das 13. Weiterbildungssymposium anmelden.

 

Datum: Samstag 29. September 2018

Zeit: 9:15 Uhr – 15:30 Uhr

Ort: Vortragssaal 1. UG, KSSH, Schaffhausen

 

Zeit Thema Referent
09:15 – 09:30 Einschreibung Torben Schmidt
09:30 – 09:35 Begrüssung Adrienne Imhof
09:35 – 10:20 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Pathophysiologie, Diagnostik, Trends konservativer Therapie
Daniel Peternac
10:20 – 11:05 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
CED – Aus chirurgischer Sicht
Michel Adamina
11:05 – 11:20 KAFFEEPAUSE
11:20 – 11.35 Einführung Bariatrie
„Macht Bariatrie Sinn?“  –  „OP vs. Konservativ“
Rainer Brydniak
11:35 – 12:05 Adipositas, präoperative Abklärungen, SMOB-Kriterien
„Wer qualifiziert sich für bariatrische Chirurgie?“
Folco Solimene
12:05 – 12:50 Die Operationen – Ablauf, Ergebnisse, Wirkungsweise
„Wie wird es gemacht und warum? Was bewirken sie?“
Rainer Brydniak
12:50 – 13:30 MITTAGSPAUSE
13:30 – 14:15 Essen nach Bariatrie – Die Rolle der Ernährungstherapeutin
„Wer ist nebst dem Chirurgen noch wichtig?“
Rainer Brydniak
C. Rohrer
14:15 – 15:00 Akute und chronische Komplikationen nach Bariatrie
„Selten, aber unangenehm. Wiedersehen im Notfall“
Rainer Brydniak
15:00 – 15:05 Abschluss Adrienne Imhof
15:05 – 15:30 Feedback, Ausgabe Teilnahme-Bestätigung Torben Schmidt

Referenten

 

Prof. Dr. Med. Michel Adamina
Kantonsspital Winterthur
Chefarzt Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie
Leiter Kolorektale Chirurgie, Proktologie und Peritonealkarzinose
FEBS EBSQ Cocoproctology
EMBA HSG General Management

 

Dr. Rainer Brydniak
Spitäler Schaffhausen
Leitender Arzt Klinik für Chirurgie und Orthopädie
Facharzt Chirurgie
Schwerpunkt Viszeralchirurgie

 

Carole Rohrer
Spitäler Schaffhausen
Ernährungstherapeutin

 

Dr. Folco Solimene
Spital Bülach
Assistenzarzt Chirurgie
Teilnehmer Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie

 

Organisation: Dr. Stefan Kees, Elisabeth Brändle und Torben Schmidt

Stadtspital Triemli mit dabei

Das Weiterbildungsnetzwerk Chirurgie freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Stadtspital Triemli.
Das Team um Prof. Dr. med. Dr. Markus Weber und Prof. Dr. med. Andreas Platz ist ein weiterer Garant für eine qualitätsorientierte und zeitgerechte Weiterbildung. Mit dem Stadtspital Triemli sind nun 6 Spitäler (Bülach, Linth, Schaffhausen, Triemli, Wetzikon und Winterthur) im Weiterbildungsnetzwerk  – mit dem Ziel einer praxisorientierten, zielgerichteten und adäquaten Weiterbildung – integriert.